Chris Kramer & Band:

Chris Kramer Vita

Chris Kramer:
Chris ist nicht nur als Solokünstler unterwegs, sondern auch mit kompletter Bandbesetzung. Geboten wird energiegeladener Rock auf Deutsch!

Und das mit hochkarätigen Musikern.

Reinhören:



01. Unterwegs zur Sonne
02. Lass mich dein Bärchen sein
03. Ein Teil von Dir
04. Drachenblut
05. Ich hab Scheiß gebaut
06. Benedicita

Die Band:

Martin Engelien - Bass

Immer am Bass: Martin Engelien

Seit über 35 Jahren ist Martin Engelien mit seinem Bass ein Weltreisender in Sachen Musik. Gastiert in allen Winkeln dieser Erde, wo es nur eine Steckdose gibt. In seiner Laufbahn als Bassist, Produzent, Studiomusiker und erfahrener Workshopleiter hat Martin Engelien auf mehr als 150 CD-Produktionen mitgewirkt, die sich insgesamt rund 10 Mio. Mal verkauft haben. Als Bassist und Musical Director großer Acts wie der Klaus Lage Band oder auch an der Seite des deutschen Jazz-Giganten Albert Mangelsdorff bestritt er über 250 TV Shows. 1 Platin Album, 3 Goldene und zahlreiche Auszeichnungen wie z.B. die „Goldenen Europa“ krönen sein Schaffen. Martin Engelien betreibt ein eigenes Tonstudio, das eigene „A1 Records“ Label und den "Flower Town Musikverlag". Seit 1996 leitet und veranstaltet Martin Engelien die monatliche Session – Konzert - Reihe „GO MUSIC“, bei der sich die erlesensten Musiker der nationalen und internationalen Musikszene die Klinke in die Hand geben. Im April 2008 erschien Martins 1. Bass Lehrbuch für Einsteiger „Electric Bass Basics“ im Voggenreiter Verlag und etablierte sich direkt als „Neue Bass Bibel für Einsteiger“. Seit September 2011 ist Martin Engelien offizieller FENDER Werksspieler und spielt voller Stolz Bässe, Verstärker, Boxen und Saiten des Traditionsherstellers.
Die Liste der MusikerInnen, mit denen Martin Engelien live oder auf CD-Produktionen gemeinsam musiziert hat, ist sehr lang. Ein paar Namen in ungeordneter Reihenfolge: Michael Landau, Tower of Power Horns, Ian Paice, John Entwistle, Herman Rarebell, Stanley Clarke, Steve Lukather, Carl Carlton, Ricky Lawson, John Miles, Manni von Bohr, Pete York, Jasper van't Hof, Herbert Grönemeyer, Bobby Kimball, Jean Jacques Kravetz, Fishbone, Alphonso Johnson, Wolfgang Niedecken, Wolfgang Haffner, Uwe Ochsenknecht, Jane Comerford, Wolfram Huschke, Bob Brozman, Andy Timmons, Jerry Donahue, Steve Grant, Mel Gaynor, Mani Neumann, Marcus Deml, Gilberto Gil, Tony Carey, Bertram Engel, Peter Bursch, Jürgen Zöller, Alex Beyrodt, Steve Ferrone, Lou Santiago Jr., Dirk Brand, Thomas Blug, Pete Haycock, David Readman u.v.a.m.
www.MartinEngelien.de
www.Engelien-Music.de
www.fender.com

Am Schlagzeug:

Charly T. oder Wolf Simon

Charly T.

Wolf Simon

Charly T. - Schlagzeug Wolf Simon - Schlagzeug

DAS charismatische Urgestein des Rock and Roll. Seit 30 Jahren ist Charly T. Drummer und Produzent. Er spielte auf weitaus mehr als 100 Musikproduktionen, welche sich Millionenfach verkauft haben. Hier sind u.a. besonders die Produktionen mit Marius Müller-Westernhagen, Gianna Nannini, Udo Jürgens, Nena, Rheingold, Klaus Dinger, Diamanda Galas und The Lords hervorzuheben.
In den 80er Jahren erzielte Charly T. mit der Band Wallenstein den Top One Hit „Charline“. Mit Belgegore wurden die Nr. 1 der Videocharts in den USA mit dem Titel „All that I wanted“ erklimmt sowie eine USA-Tour absolviert. Des Weiteren tourte Charly T. mit der Band Belfegore als Opening Act für U2 durch ganz Europa. In diesem Jahrzehnt wurde auch der Grundstein für die langjährige Zusammenarbeit mit Marius Müller-Westernhagen gelegt, die weit bis in die 90er-Jahre reichte und in der Stadiontour 1992 mit einer Besucherzahl von über 1 Millionen Zuschauern sowie vielfachen Platin- und Gold-Alben und mehrfachen Auszeichnungen gipfelte.
www.charlyt.de

Wolf Simon gehört zu den Musikern in Deutschland, dessen Namen man auf mehreren hundert verschiedenen Produktionen findet. Er hat Alben diverser Künstler (eine Aufzählung würde jeglichen Rahmen sprengen) mit eingespielt und war bei vielen Film- und Theater-Soundtracks sowie Werbeproduktionen beteiligt. Live war Wolf Simon jahrelang mit Klaus Lage unterwegs. Aber auch mit Künstlern wie: Tic Tac Toe, DePhazz, TM Stevens, Jon Lord, Albert Mangelsdorff, Randy Hansen, Bobby Kimball, Purple Schulz, Glenn Hughes oder Doro Pesch war er auf Tour. Er gilt als songdienlicher Musiker, der es versteht spielerische Leichtigkeit und perfektes Timing in einem filigranen und vielschichtigen Sound zu vereinen. Nicht zuletzt deshalb hat das Fachmagazin „DrumHeads“ Wolf Simon zu einem der besten Schlagzeuger seiner Zunft in Deutschland ausgezeichnet!
www.wolfsimon.com





An der Gitarre:

Dennis Hormes

Dennis Hormes - Gitarre

Die Karriere von Dennis Hormes begann als 14-jähriges Wunderkind an der Gitarre. Seine außergewöhnlichen Fähigkeiten an dem Saiteninstrument haben sich in der Szene sehr schnell herum gesprochen. Mittlerweile ist Dennis Hormes einer der gefragtesten Gitarristen in ganz Deutschland. Dennis Hormes war bereits an vielen verschiedenen Projekten mit z.B. T.M. Stevens, The Boss Hoss, Mark Madlock, Mark Terenzi, D1rty Dietz Band, Tom Beck, Roland Bless, DJ Bobo, Daliah Lavi oder auch Karel Gott beteiligt.
www.dennis-hormes.de









Oder:

Schrader

Schrader - Gitarre

Der im Kölner Raum ansässige Andreas “Schrader” Dorn arbeitet bundesweit als Gitarrist, Sänger, Produzent und Komponist. Mit Produzenten wie Hemuth Rüssmann bzw. Carl Carlton und Bertram Engel veröffentlichten sie bereits 3 Alben (EMI, Ariola) und mehrere Videos auf MTV und Viva. Seit ’97 spielt, komponiert und co-produziert er mit Guildo Horn & die Orthopädischen Strümpfe. Hier hagelte es dann sofort einige hochkarätige Auszeichnungen: Teilnahme beim Grand Prix d’Eurovision ’98 in Birmingham (7. Platz), ECHO, die goldene Stimmgabel und den Viva-Comet für die beste Liveband. Neben etlichen CD-Produktionen hat er nahezu 1.000 Gigs mit dem “Meister” auf dem Buckel – ja und es werden immer mehr… Aber auch in anderen Liveprojekten konnte der vielseitige Musiker sein Können unter Beweis stellen: T.M. Stevens, Mathias Reim, Tommy Engel, Höhner, Brings, Go Music, um nur einige Stationen zu nennen. Im eigenen Studio produziert und komponiert er außerdem TV-/Radiospots (z. B. Roller, TUI) und arbeitet auf Studio-Ebene auch mit Musikern wie Jeo Mezei, Stefan Raab, Dieter Falk und Michael Holm zusammen. Neben der Autorentätigkeit für seine Liveprojekte hat er außerdem für Olaf Henning, die Rheinländer und auch Peter Maffay komponiert. Für “Tabaluga und das verschenkte Glück” bekam er sogar Platin.
www.schrader-music.de

Oder:

Dirk Edelhoff

Dirk Edelhoff - Gitarre

Dirk Edelhoff kann man getrost als alten Hasen der deutschen Rock-, Jazz- und Bluesszene bezeichnen. Immerhin gehört er seit Jahrzehnten zu den technisch versiertesten und vielseitigsten Gitarristen in diesem Bereich.

Der darüber hinaus auch Schlagzeug und Bass spielende Musiker wurde 1963 geboren und begann mit 12 Jahren Gitarre zu spielen. Dazu sagt er: „Soweit ich mich zurück erinnern kann, wollte ich schon immer Musiker werden“. Also machte er schon während seiner Schulzeit an der Gitarre von sich reden und gewann zweimal den ersten Platz des nordrheinwestfälischen Landeswettbewerbs „Jugend Jazzt“. Danach war ihm endgültig klar, dass er Musiker werden wollte und folglich begann er sein Studium der klassischen Gitarre. Zunächst in Dortmund und Remscheid, später auch an der Musikhochschule Köln.

Als Dozent für E-Gitarre arbeitete Dirk Edelhoff am MGI (Münchner Gitarren Institut) in Köln und war in verschiedenen städtischen Musikschulen in Hessen und Nordrhein-Westfalen tätig.

Noch immer gibt er Seminare und Kurse für Rock- und Jazzgitarre, zudem entwickelte er für die deutsche Fachzeitschrift "Gitarre & Bass" den Workshop "Guitar Techniques", in dem es um moderne Gitarrenspieltechniken wie One String Scales, Tapping, Sweep's und String Skipping geht.

Photo by Michael Schramm