Chris(t)mas

Zum fünften Mal jährt sich das mittlerweile zur Tradition gewordene Weihnachtskonzert von Bluesmusiker Chris Kramer. Zur besinnlichen Stimmung trägt das besondere Konzept bei: bekannte Weihnachtslieder und andere verborgene Schätze werden in fünf verschiedenen Sprachen dargeboten. Die Weihnachtsbotschaft vom „Frieden auf Erden“ wird über die Sprachbarrieren hinweg nahegebracht, denn trotz der unterschiedlicher Zungen, in denen die Lieder intoniert werden, singen sie die Menschen unterschiedlichster Kulturkreise rund um den Globus in der Hoffnung auf Frieden. Der Zuhörer entdeckt Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Kulturen rund um das Thema, das alle bewegt: Weihnachten.

_DSC8459

Chris Kramer und sein Ensemble verstehen es meisterlich, den traditionellen Werken neue Facetten zu verleihen. Ob in einer fremden Sprache oder einem anderen Musikstil, „altvertraut“ und „trotzdem neu“ muss kein Gegensatz sein. Chris spannt den Bogen vom Blues bis zur Klassik, vom Swing über Boogie Woogie bis zum Jazz und schafft es, dass Gewohntes frisch klingt, aber weiterhin Besinnlichkeit vermittelt und Herzen berührt.

Dass dieser Abend ein besonderer wird, verdankt Chris Kramer neben einer gelungenen Programmwahl auch dem Talent seiner musikalischen Mitwirkenden. Hochmusikalisch bezaubert das Quartett mit viel Hingabe und Herz und führt so durch einen abwechslungsreichen Weihnachtsabend, der perfekt die Essenz der Adventszeit wiederspiegelt.

An Kramers Seite stehen wie auch schon im Vorjahr drei erfahrene Musiker/Innen, die allesamt durch Talent und Einfühlungsvermögen überzeugen:

_DSC8587

Nina Zaborowski – mit ihrer klaren und einzigartigen Stimme konnte die junge Marlerin nicht nur mehrere Nachwuchspreise erringen, sondern auch die weibliche Hauptrolle in Chris Kramers Familien-Musical „Die kleine Mundharmonika“. Sie beeindruckt trotz ihres jugendlichen Alters durch das erstaunliche Gefühl und den ungewöhnlichen Ausdruck ihres Gesangs, mit dem sie schon im Vorjahr das Publikum begeistern und hinreißen konnte.

_DSC8589

Heike Meering – eine routinierte Soulstimme aus Schwerte/Ruhr, die als langjähriges Mitglied der „Komm mit Mann!s“ im Blues ihr musikalisches Zuhause fand. Auch bei gemeinsamen Auftritten mit der „PeeWee Bluesgang“ und den „Soulfingers“ überzeugte sie mit ihrer unvergleichlichen Stimme, die nun dem „Chris(t)mas“-Weihnachtskonzert eine wunderschöne und unverwechselbare Klangfarbe beifügt.

_DSC8581

Niclas Floer – der studierte Pianist konnte sein Publikum nicht nur beim Montreux Jazzfestival zu Beifallsstürmen bringen, sondern ist weltweit als Konzert,- Pop-, Musical- und Jazzpianist unterwegs. Der Dozent für Klavier der Landesmusikakademie arbeitet auch als Chorleiter und Musikpädagoge. Sein gefühlvolles Tastenspiel ist die vollendete Ergänzung im musikalischen Zusammenspiel des „Chris(t)mas“-Ensembles und verleiht dem Abend den wunderbar-würdigen Rahmen.

Zum stimmungsvollen Gesamteindruck des Abends zählen auch die kunstvollen Lichtinstallationen durch die Illuminationsspezialisten der Firma „MainMix OnStage“. Die gekonnte und beeindruckende Beleuchtung des Veranstaltungsortes ist ein weiterer Mosaikstein, um im Zuschauer dieses ganz besondere Gefühl zu wecken, das mit der Hektik in der Adventszeit sonst so schnell abhanden kommt:

„Mensch, besinne und freue Dich: es ist Weihnachten“

download Pressekit download-klein